Dieser Inhalt ist kann erst angezeigt werden, wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Um den Inhalt zu laden, klicken Sie dazu im Banner ganz unten auf dieser Seite auf "Akzeptieren".

25. Januar 2016

20 Jahre Sibyllenbad in der Kurallee

Neualbenreuth-Sibyllenbad.  Am morgigen Dienstag kann das Gesundheits- und Wohlfühlzentrum  erneut einen runden Geburtstag feiern. Bereits 2014 durfte das Sibyllenbad aufgrund der Inbetriebnahme des Pilotprojektes „Badehaus Maiersreuth“ auf 25 Jahre medizinische Kompetenz zurückblicken. Am 26. Januar genau vor 20 Jahren wurde dann das „Kurmittelhaus Sibyllenbad“ oberhalb der Tillenberggemeinde eröffnet.

Die Geschichte des Sibyllenbades reicht bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Nach dem gescheiterten Versuch eines privaten Kurbades 1972 sicherte sich der Bezirk Oberpfalz, auch heute noch wichtigster Partner im Zweckverband Sibyllenbad, im Rahmen der Zwangsversteigerung 1978 zunächst die Rechte an den beiden Heilquellen mit radon- und kohlensäurehaltigem Heilwasser.

1980 dann die Gründung des Zweckverbandes Sibyllenbad mit 70 prozentiger Beteiligung des Bezirks, 15 Prozent Landkreis Tirschenreuth sowie den Städten und Gemeinden Mitterteich, Neualbenreuth, Tirschenreuth und Waldsassen.

Im umgebauten und erweiterten Schulhaus in Maiersreuth startete dann1989 das Pilotprojekt mit einer Badelandschaft und den einzigartigen Behandlungen mit Radon-  und Kohlensäurehaltigem Heilwasser. Der damalige Badearzt Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Grunewald hatte eine spezielle Kombinationstherapie entwickelt, mit der auch Rheumatiker bei gleichzeitigen internistischen Belastungen in den Genuss der sehr erfolgreichen und nebenwirkungsfreien Radonbehandlung kommen konnten.

Maiersreuth platzte nach anfänglich 29.000 Gästen 1989 schon bald aus den Nähten. Die Besucherzahlen hatten sich innerhalb von fünf Jahren mehr als verdoppelt und der Zweckverband entschloss sich 1994 nach diesem überzeugenden Start zu einem Neubau auf der damals „grünen Wiese“. Oberhalb des Gemeindegebietes von Neualbenreuth war ausreichend Platz für ein neues Kurmittelhaus mit medizinischer Abteilung und Heilwasserbadelandschaft und neben sechs Hektar Kurpark auch viel Raum für Hotels und weitere Expansionen des Kurmittelhauses.

Bei der Grundsteinlegung 1994 war der damalige bayerische Innenminister Edmund Stoiber zugegen und nach einer zügigen Baumumsetzung konnten die Pläne des Stararchitekten Alexander von Branca für das Kurmittelhaus Sibyllenbad erstmals am 26. Januar 1996 von den Gästen in der Umsetzung erlebt und erfahren werden.

Kurz nach Inbetriebnahme am neuen Standort musste Sibyllenbad, ebenso wie zahlreiche Kurbäder in Bayern lernen, mit einer bundesweiten Veränderung im Gesundheitswesen umzugehen. „Gerade als wir voller Euphorie unsere positiven Erfahrungen bei der Behandlung rheumatischer Erkrankungen in größerem Rahmen umsetzen wollten, traf die Heilbädergemeinschaft die „erste große Gesundheitsreform von Horst Seehofer“, so Werkleiter Gerhard Geiger im Rückblick. Das wichtige Segment der Kassenkuren brach damals sehr deutlich ein. Stolz ist der Diplom-Kaufmann auf die Reaktionsgeschwindigkeit der damaligen Verantwortlichen hinsichtlich einer ergänzenden Ausrichtung. „Bereits 1997 nahmen wir den orientalischen BadeTempel, unser Zentrum zum Entspannen und zur Hautpflege in Betrieb und besetzen frühzeitig ergänzend das Wellness-Segment“, so der Sibyllenbad-Chef.

Seitdem hat das einzige Kurbad der nördlichen Oberpfalz immer wieder Veränderungen und Ergänzungen erlebt. 2006 konnte der neue Wellnessbereich mit weiteren 2.200 Quadratmetern Sauna- und Wohlfühllandschaft in Betrieb gehen. Die Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen wurden 2014 abgeschlossen, hiernach der Kurpark saniert und ein weiterer kostenfreier Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs für 92 PKWs geschaffen. Mit der Inbetriebnahme des neuen Kurhotels Pyramide Sibyllenbad mit Bademantelganganbindung an das Kurmittelhaus ging erst vor kurzem eine Zielvorstellung des Zweckverbandes in Erfüllung. Neualbenreuth und Sibyllenbad erwarten auch dadurch einen deutlichen Zuwachs für den Kurort am Fuße des Tillenberges im Stiftland.

Den Geburtstag am 26. Januar begeht Sibyllenbad ohne offiziellen Festakt. Geiger und seine Führungsmannschaft hatten entschieden: „Unsere Gäste stehen im Mittelpunkt. Jeder Badegast erhält bei seinem Besuch am Dienstag ein kleines Geschenk und einen Wertgutschein für den nächsten Besuch“, so Marketing-Chefin und stellvertretende Werkleiterin Barbara Bannert, die deutlich Danke sagen mag für Treue und Verbundenheit der zahlreichen Patienten und Gäste.

Geiger ist stolz darauf, dass über zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „der ersten Stunde“ auch heute noch im einzigen Kurbad der nördlichen Oberpfalz beschäftigt sind. Engagierte und kompetente Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen und seinem Auftrag vollumfänglich identifizieren und engagieren seien unerlässlich für einen erfolgreichen Heilquellenkurbetrieb,  der seit Betriebsbeginn über 5 Millionen Gäste in der Tillenberggemeinde begrüßen durfte, so der Sibyllenbad-Chef.

 

 

Sibyllenbad – Daten und Fakten

  •  einziges Kurbad der nördlichen Oberpfalz
  • ortsgebundene „kalte“  Heilmittel mit Radon und Kohlensäure
  •  rund 800 Gäste/Tag in den Bereichen Medizin, Heilwasserbadelandschaft, Wellness
  •  jüngster Besucherrekord am 29.12.2015: 1702 Gäste
  •  seit 2008 erstes Kurbad in Bayern mit einem TÜV-geprüften Qualitätsmanagementsystem
  • operativer Umsatz: 3,3 Mio. Euro 2015
  • rund 80 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze im Bad,
  • Sicherung von rund 200 Arbeitsplätzen in der Region
  • Nach Abzug des Zuschussbedarfes der öffentlichen Träger rund fünf Millionen zusätzliche Wertschöpfung in der Region Stiftland durch Sibyllenbad

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?
Der Gästeservice freut sich auf Sie.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen